FAQ Scheidung  |  Familienrecht-ABC |   Rechtsirrtümer Scheidung  | Service Scheidung online 


Die Kosten der Scheidung und die Rechtsschutzversicherung

Die Scheidung gehört grundsätzlich zu dem Risikoausschluss bei einem Rechtsschutzversicherungsvertrag, so dass Kosten für die Einreichung des Scheidungsantrages in der Regel nicht übernommen werden. Erstattatet werden meist nur Kosten für eine Beratung anlässlich der beabsichtigten Ehescheidung.

Es gibt auch eine Versicherung, die den sogenannten Ehe-Rechtsschutz anbietet. Die Rechtsschutzversicherung übernimmt dann die Rechtsanwalts- und Gerichtskosten im Falle einer Scheidung bis zu EUR 30.000,00 Versicherungssumme je Rechtsschutzfall für die Scheidung und Folgesachen. Hier muss der entsprechende Versicherungsumfang zusätzlich zusammen mit dem Privatrechtsschutz vereinbart worden sein, was mit zusätzlichen Beiträgen verbunden ist. Es gilt außerdem eine Wartezeit von 3 Jahren.

Grundsätzlich werden die Kosten einer Scheidung von der Rechtsschutzversicherung daher nicht getragen. Der Versicherungsumfang sollte vorsorglich anhand der Versicherungsunterlagen oder Rückfrage bei der Rechtschutzversicherung geklärt werden.


 

FAQ Scheidung  |  Familienrecht-ABC |   Rechtsirrtümer Scheidung  | Service Scheidung online 



Scheidung Online spart Zeit und Aufwand

Ihre Scheidung mit so wenig Aufregung und Aufwand wie möglich

Besteht Einvernehmen zwischen den Ehegatten, sind lediglich einige Daten für den Scheidungsanwalt erforderlich, um den Scheidungsantrag für den Mandanten beim Familiengericht einzureichen. Das von uns bereitgestellte Formular berücksichtigt die in der Regel erforderliche Angaben.

Wir bieten Ihnen an, das Formular unverbindlich an uns zu übersenden. Die Übersendung kann online, per E-Mail, Post oder Fax erfolgen. Von uns erhalten Sie daraufhin per E-Mail oder nach Wunsch auch per Post

  • eine Kostenschätzung Ihrer Scheidung
  • den Entwurf des Scheidungsantrages
  • eine Vollmacht

übersandt. Sie können dann entscheiden, ob Sie uns beauftragen. Hierzu übersenden Sie uns einfach die unterschriebene Verfahrensvollmacht zusammen mit den erforderlichen Urkunden (Heiratsurkunde, Geburtsurkunde der Kinder). Idealerweise haben Sie bis dahin mit uns telefoniert. Ihr Scheidungsantrag wird daraufhin unverzüglich, in der Regel online am selben Werktag, bei dem für Sie zuständigen Familiengericht eingereicht. Info: Ablauf Online Scheidung