Scheidungsantrag online

 

FAQ Scheidung  |  Familienrecht-ABC |   Rechtsirrtümer Scheidung  | Scheidung online 

Noch Fragen zum Thema dieser Seite? Rufen Sie unverbindlich an ✆ 06251 8565952


Download – Formulare u.a zur Scheidung als PDF

Formular Scheidung PDF ausdruckenHier finden Sie Formulare, Muster, Vordrucke und Informationen zum Thema Scheidung, Aufhebung Lebenspartnerschaft und Kosten. Die Formulare (PDF) können Sie bequem am Bildschirm ausfüllen, speichern und drucken. Alle speicherbaren Formulare sind mit * gekennzeichnet und können auch direkt gespeichert werden (rechte Maustaste und „Ziel speichern unter …“)

 

Formular für Scheidungsantrag* (oder direkt online senden)

Formular für Aufhebung Lebenspartnerschaft* (oder direkt online senden)

Fragebogen zum Versorgungsausgleich* (Ehescheidung Formular VA – Info Versorgungsausgleich)

Fragebogen zum Versorgungsausgleich* (Aufhebung Lebenspartnerschaft Formular VA – Info Versorgungsausgleich)

Gebührentabelle einvernehmliche Scheidung (Kosten Rechtsanwalt und Gericht … zur Erläuterung)

Gebührentabelle einvernehmliche Scheidung nebst Erläuterung Verfahrenswert und Berechnungsbeispiel

Muster einer Vereinbarung über die Kosten einer einvernehmlichen Scheidung (Informationen zur Teilung der Kosten bei einer einvernehmlichen Scheidung finden Sie hier)

Muster Stellungnahme zum Scheidungsantrag gegenüber Familiengericht
(Zustimmung zur Scheidung bei einer einvernehmlichen Scheidung)

Muster Antrag Abtrennung Versorgungsausgleich

Vollmacht (Verfahrensvollmacht Ehescheidung)

Erklärung* über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse bei Verfahrenskostenhilfe (VKH) mit Erläuterungen (auch verwendbar bei Prozesskostenhilfe oder kurz PKH**).
Den Link zu einem Berechnungsprogramm finden Sie auf unserer Seite Linkliste Scheidung

*Formular kann ausgefüllt gespeichert werden.

**Seit dem 22. Januar 2014 ist die neue Prozesskostenhilfeformularverordnung (PKHFV) einschließlich der neuen Formulare in Kraft, so dass ab diesem Tag nur das obige (neue Formular) für VKH und PKH verwendet werden kann.

Düsseldorfer Tabelle aktuell   Stand 01.01.2020 (Unterhalt)

Düsseldorfer Tabelle 2019      (gültig 01.01.2019 bis 31.12.2019)

Düsseldorfer Tabelle 2018      (gültig 01.01.2018 bis 31.12.2018)

Düsseldorfer Tabelle 2017      (gültig 01.01.2017 bis 31.12.2017)

Düsseldorfer Tabelle 2016      (gültig 01.01.2016 bis 31.12.2016)

Düsseldorfer Tabelle 2015/2   (gültig 01.08.2015 bis 31.12.2015)

Düsseldorfer Tabelle 2015/1   (gültig 01.01.2015 bis 31.07.2015)

Düsseldorfer Tabelle 2013     (gültig 01.01.2013 bis 31.12.2014)

Düsseldorfer Tabelle 2011     (gültig 01.01.2011 bis 31.12.2012)

Düsseldorfer Tabelle 2010     (gültig 01.01.2010 bis 31.12.2010)

Formular: Festsetzung Kindesunterhalt im vereinfachten Verfahren (mit Merkblatt)


Formulare auf externen Seiten

Erklärung zum dauerenden Getrenntleben Mitteilung an das Finanzamt (Formular via Bundesfinanzministerium)

Antrag auf Steuerklassenwechsel bei Ehegatten / Lebenspartnern  (Formular via Bundesfinanzministerium)

Antrag auf Bewilligung von Beratungshilfe (via justiz.de)


Info: Unterlagen für die Scheidung


 

❍ Direkt online eine unverbindliche Anfrage zur Scheidung senden ❍

 

Ihre Anfrage ist kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten von uns umgehend eine kurze Zusammenfassung des Ablaufs der Scheidung sowie einen für Sie erstellten Entwurf eines Scheidungsantrages und eine Aufstellung der zu erwartenden Kosten. Erst danach entscheiden Sie, ob Sie uns mit der Einreichung Ihrer Scheidung beauftragen möchten. Die Eingaben der Daten dauern nur wenige Minuten:

    1. Persönliche Angaben (Antragssteller/in)






    2. Angaben Ehefrau / Ehemann / Lebenspartner/in (Antragsgegner/in)




    3. Heirat und Trennung











    4. Einkommen



    5. Korrespondenz

    6. Gemeinsame minderjährige Kinder







    7. Anmerkungen und Fragen

    8. Unterlagen


    Geburtsurkunde/n Kind/er
    Notarurkunde
    Sonstiges

    Hier können Sie Ihre Unterlagen hochladen:




    Ihre Daten sind bei uns sicher. Alle Angaben die Sie hier oder auch am Telefon machen, werden streng vertraulich behandelt und nur von dem sachbearbeitenden Rechtsanwalt verwendet, um Ihre Anfrage zu beantworten. Selbst wenn es nicht zur Mandatserteilung kommt gilt uneingeschränkt die anwaltliche Schweigepflicht. Prüfen Sie das Impressum, bevor Sie auf einer anderen Seite Ihre Daten für eine Online-Scheidung übersenden, damit Ihre Daten nicht über einen Dritten an einen Ihnen nicht bekannten Rechtsanwalt geschickt werden. Nur eine Rechtsanwältin oder ein Rechtsanwalt kann nach aktueller Gesetzeslage für Sie den Antrag auf Ehescheidung beim Familiengericht stellen.

     


    Ihre Scheidung ist eine sehr persönliche und individuelle Angelegenheit.
    So sollte diese auch behandelt werden.

    Gerne informieren wir Sie unverbindlich zum Ablauf und den Ihnen voraussichtlich entstehenden Kosten vorab per E-Mail oder Telefon.


     


     



    Info: zuständiges Familiengericht

     


    Hinweis und Info Formular Scheidung:

    Das Scheidungsformular zum Ausdrucken erscheint häufig als Suchvorschlag der verschiedenen Suchmaschinen, was darauf hindeutet, dass nach einem Formular für die Scheidung, oft auch als PDF, gesucht wird. Nur ein Anwalt kann die Scheidung als Scheidungsantrag beim Familiengericht einreichen. Ein besonderes Formular für die Scheidung oder den Scheidungsantrag gibt es daher in Deutschland nicht. Soweit ein Scheidungsformular oder Scheidungsantrag zum Ausfüllen im Internet zu finden ist, handelt es sich meist um eine Art Mandantenfragebogen, um die Beauftragung des Anwalts mittels Formular oder online zu ermöglichen und wird meist im Rahmen einer sog. Online-Scheidung zur Verfügung gestellt. Häufig wird dies auch als Scheidungsservice angeboten. Dann ist in der Regel der Geschäftszweck der Seite die Vermittlung von Anwälten. Im Impressum steht dann kein Anwalt. Selbst die Scheidung online bei Gericht einreichen ist nicht möglich. Es gibt nur eine gesetzlich vorgesehene Möglichkeit, die Scheidung einzureichen.


     


    Aktualisiert am 6. Oktober 2020 durch Rechtsanwalt Steinbach