FAQ Scheidung  |  Familienrecht-ABC |   Rechtsirrtümer Scheidung  | Service Scheidung online 


Die einvernehmliche Scheidung in Deutschland und deren Voraussetzungen

Kurz erklärt: einvernehmliche Scheidung

 

Bei einer einvernehmlichen Scheidung sind sich die Eheleute über die Scheidung und die Folgesachen einig. Es besteht daher kein Streit. Die Scheidung wird durch das Familiengericht ausgesprochen, wenn das Trennungsjahr abgelaufen ist und durch einen Ehegatten durch einen Anwalt die Scheidung beantragt wird und der andere Ehegatte – auch ohne Anwalt – der Scheidung zustimmt. Hinsichtlich der Folgesachen ist ausreichend, dass die Eheleute erklären, eine Regelung über die elterliche Sorge, den Umgang und die Unterhaltspflicht gegenüber den gemeinschaftlichen minderjährigen Kindern sowie die durch die Ehe begründete gesetzliche Unterhaltspflicht, die Rechtsverhältnisse an der Ehewohnung und an den Haushaltsgegenständen getroffen zu haben (§ 133 FamFG). Ein Nachweis der Regelungen ist nicht erforderlich.

 

Was versteht man unter einer einverständlichen Ehescheidung oder einvernehmlichen Scheidung?

Einvernehmliche Scheidung mit einem Anwalt – Scheidung ohne Streit beantragen

Die einverständliche Scheidung, umgangssprachlich meistens einvernehmliche Scheidung genannt, mag für den Einen oder Anderen begrifflich widersprüchlich klingen, kommt aber in der Praxis häufiger vor als allgemein angenommen. Was genau versteht man unter einer einvernehmlichen Scheidung?

Einvernehmliche Scheidung einreichen kann nur ein Anwalt.
Den Antrag auf (Ehe-) Scheidung kann nur ein Rechtsanwalt stellen

Bei einer einvernehmlichen Scheidung ist Voraussetzung, dass sich beide Ehegatten über die Scheidung und die Folgesachen einig sind. Leben die Ehegatten ein Jahr getrennt, ist ausreichend, wenn ein Ehegatte einen Anwalt beauftragt, der die Scheidung beantragt und der Andere ohne Anwalt der Scheidung zustimmt. Denn im Gegensatz zum Scheidungsantrag unterliegt die Zustimmung zur Scheidung durch den anderen Ehegatten nicht dem Anwaltszwang (§ 114 FamFG).

Vorteil einer einvernehmlichen Scheidung

Auch bei einer einvernehmlichen Scheidung ohne Streit muss daher der Antrag auf Ehescheidung durch einen Rechtsanwalt beim Familiengericht eingereicht werden. Der wesentliche Vorteil einer einvernehmlichen Scheidung liegt darin, dass Kosten für einen zweiten Rechtsanwalt nicht anfallen (müssen) und sich daher ein nicht unerheblicher Kostenvorteil bei der einvernehmlichen Scheidung ergeben kann, wenn sich die Beteiligten auf eine Teilung der insgesamt anfallenden Kosten (Gerichtskosten und ein Anwalt) einigen. Die Scheidung ohne Streit und Teilung der Kosten ist die günstigste Möglichkeit, sich scheiden zu lassen.

Aber auch, wenn beide Seiten anwaltlich vertreten sind, ist die einvernehmliche Scheidung günstiger als eine streitige Scheidung, da streitige Punkte nicht durch das Gericht zu klären sind und streitige Folgesachen immer den Verfahrenwert und damit die Kosten für das Gericht und den Anwalt erhöhen würden.

Kombiniert mit den Vorteilen der Beauftragung der Scheidung online, sparen Sie zusätzlich weiteren Aufwand, Zeit und Nerven.

Info: Kostenteilung einvernehmliche Scheidung

Info: Ablauf einvernehmliche Scheidung

Auch liegt der Vorteil der einvernehmlichen Scheidung darin, dass das Familiengericht nach Anhörung der Parteien von dem Scheitern der Ehe ausgehen und ohne weitere Sachaufklärung die Scheidung aussprechen wird, so dass auch die Verfahrensdauer überschaubar ist.

Bei einer einvernehmlichen Scheidung können Sie daher Kosten, Zeit und unnötige Aufregung sparen.

 
Was muss alles geregelt sein bei einer einvernehmlichen Scheidung?

Die Eheleute müssen sich bei einer einvernehmlichen Scheidung über folgende Punkte einig sein:

  • Sorgerecht
  • Umgang und die Unterhaltspflicht gegenüber den gemeinschaftlichen minderjährigen Kindern
  • die durch die Ehe begründete gesetzliche Unterhaltspflicht
  • Ehewohnung und Hausrat

Info: Der Scheidungsverbund: worüber das Familiengericht zusammen mit der Scheidung entscheidet.

 
Inhalt des Scheidungsantrages bei einer einvernehmliche Scheidung
 
Der Inhalt des Scheidungsantrages im Rahmen einer einvernehmlichen Scheidung beschränkt sich auf den Vortrag der mindestens einjährigen Trennungszeit, dem Hinweis, dass die andere Seite dem Antrag zustimmen wird sowie der Erklärung, dass die obigen Punkte zwischen den Beteiligten geklärt sind, also kein Streit besteht.
Einvernehmliche Scheidung ohne Anwalt beantragen?

Mit der Reform des Familienrechts zum 01.09.2009 ist die einvernehmliche Scheidung einfacher geworden. Auch nach neuem Recht geht eine einvernehmliche Scheidung in Deutschland zwar nicht ohne Anwalt, aber § 133 FamFG lässt nunmehr genügen, dass die Antragsschrift lediglich die Erklärungen enthalten muss, dass die obigen Punkte geregelt wurden.

Näheres zu den einzelnen Voraussetzungen einer einvernehmlichen Scheidung können Sie auf unserer Seite Informationen Scheidung Online nachlesen. Über die Kosten einer einvernehmlichen Scheidung erfahren Sie weiteres auf unserer Seite Kostenrechner Scheidung.

Info: Kostenersparnis einvernehmliche Scheidung

Einvernehmliche Scheidung, die Scheidung ohne Streit, einfach online veranlassen.


 

Unser Service Scheidung online

Haben Sie bereits alles geregelt und sind sich mit Ihrem Ehegatten einig, kann die Online Scheidung, d.h. den Scheidungsanwalt online oder aber auch postalisch zu beauftragen, eine komfortable Möglichkeit sein, Ihre einvernehmliche Scheidung zu beantragen. Denn egal ob Sie sich gerade im Ausland, im Büro oder zu Hause befinden, eine Terminsvereinbarung beim Scheidungsanwalt ist nicht zwingend erforderlich. Soweit noch Unklarheiten bestehen, können diese meist telefonisch und per E-Mail geklärt werden.

Info: gemeinsamer Anwalt bei Scheidung / gemeinsamer Scheidungsanwalt

Info: einvernehmliche Scheidung ohne Anwalt


Aus unserer Seite Familienrecht ABC finden Sie wissenswertes zu Ehevertrag, Ehewohnung, Sorgerecht, Scheidung, Trennung, Unterhalt, Versorgungsausgleich, Zugewinn


Ihre Scheidung ist eine sehr persönliche und individuelle Angelegenheit. So sollte diese auch behandelt werden.
Wir helfen Ihnen gerne, Ihre einvernehmliche Scheidung mit so wenig Aufwand und Aufregung wie möglich durchzuführen. Scheidung ohne Streit.

Scheidung online einreichen - Rechtsanwalt informiert Sie online und per Telefon zum Ablauf und den Kosten der Scheidung Scheidung beantragen: Veranlassen Sie alles hierzu bundesweit bequem online von zu Hause aus.  Für Fragen zum Ablauf und den voraussichtlichen Kosten stehen wir Ihnen gerne unter ✆ 06251 8565952 zur Verfügung. Wir reichen für Sie die Scheidung ein und begleiten Sie Schritt für Schritt bis zum Scheidungsbeschluss.

Direkt zur Anfrage Scheidung Online ↗


Tags: Einvernehmlicher Scheidungsantrag | einvernehmliche Scheidung Trennungsjahr | Scheidung ohne Streit | einvernehmliche Scheidung Ablauf | einvernehmliche Scheidung | Scheidung ohne Streit | Scheidung wenn man sich einig ist | Scheidung einreichen einvernehmlich | Definition einvernehmliche Scheidung


FAQ Scheidung  |  Familienrecht-ABC |   Rechtsirrtümer Scheidung  | Service Scheidung online