Ablauf  der Scheidung Online und des Scheidungsverfahrens
Individuelle Beratung von der Anfrage bis zum Scheidunsgbeschluss

Nachdem Sie sich auf unserer Seite Informationen näher orientiert oder im Idealfall ein unverbindliches Orientierungsgespräch mit uns unter ✆ 06251 8565952 geführt haben, übersenden Sie uns Ihre Anfrage ↑ komfortabel online, per E-Mail, Fax oder Post. Der Ablauf Ihrer einvernehmlichen Scheidung online ist sodann folgender (Ablauf Scheidungsverfahren):

1. Per Onlineformular, E-Mail, Fax oder Post übersenden Sie das Scheidungsformular

Nach Eingang werden Ihre Unterlagen auf Vollständigkeit überprüft. Sollte alles vollständig und mit Ihnen abgestimmt sein, kann Ihr Scheidungsantrag oft schon am gleichen Tag bei dem für Sie zuständigen Familiengericht ↑ eingereicht werden. Vorher haben Sie bereits einen Entwurf des Scheidungsantrages und eine Kostenschätzumg ↑ erhalten und im Idealfall mit uns telefoniert, damit keine Fragen offen bleiben. Von der Antragsschrift erhalten Sie – wie auch bei allem sonstigen Schriftverkehr – eine Kopie nach Ihrem Wunsch per Post oder als E-Mail (PDF-Format).

2. Eingang bei Gericht und Zustellung

Die Einreichung des Scheidungsantrages durch uns erfolgt zeitsparend online über das besondere elektronischen Anwaltspostfach (beA) , um unnötige Postlaufzeiten zu vermeiden. Bei Gericht erhält das Verfahren ein Aktenzeichen und es wird eine Gerichtskostenrechnung erstellt wenn keine Verfahrenskostenhilfe ↑ beantragt und bewilligt wurde. Nach Eingang der Gerichtskosten bei der Gerichtskasse veranlaßt das Gericht die Zustellung des Scheidungsantrages an den anderen Ehegatten und gibt diesem Gelegenheit zur Stellungnahme.

3. Versorgungsausgleich – Rentenausgleich bei Scheidung

Das Familiengericht übersendet den Fragebogen zum Versorgungsausgleich↑ an beide Beteiligten, soweit kein Ausschluss ↑ vorliegt. Sobald die Fragebögen bei Gericht ausgefüllt vorliegen, wird von dort aus die Kontenklärung der jeweiligen Rentenversicherer veranlaßt. Wenn die Auskünfte der Rentenversicherer vorliegen, wird in der Regel durch das Gericht ein Termin bestimmt.

4. Ihr Scheidungstermin – Ablauf Scheidungstermin

Zu dem Scheidungstermin ↑ werden beide Ehegatten geladen. Diese werden angehört, um zu überprüfen, ob die Scheidungsvoraussetzungen gegeben sind (Trennungsjahr, beide stimmen der Scheidung zu). Direkt im Anschluss wird in der Regel die Entscheidung verkündet. Für die Terminsdauer beim Familiengericht können Sie ca. 10 – 15 Minuten einplanen. Bei großen Entfernungen beauftragen wir eine/n Terminsvertreter/in vor Ort mit der Wahrnehmung des Scheidungstermins zusammen mit Ihnen. Mehrkosten entstehen Ihnen hierdurch nicht.

5. Der Scheidungsbeschluss (nach altem Recht Scheidungsurteil)

Der Scheidungsbeschluss wird, sobald er schriftlich abgefasst ist, an uns zugestellt. Nach einem Monat ab Zustellung wird der Scheidungsbeschluss rechtskräftig, wenn keiner der Beteilgten ein Rechtsmittel einlegt. Wir fordern nach Ablauf des Monats bei Gericht ein Rechtskraftzeugnis an und übersenden Ihnen anschließend den Scheidungsbeschluss im Orginal, welchen Sie gut verwahren müssen, um die Scheidung nachweisen zu können. Sie sind jetzt rechtskräftig ↑ geschieden.


Wir begleiten Sie Schritt für Schritt bei Ihrer Scheidung – von der Anfrage bis zum rechtskräftigen Scheidungsbeschluss.


FAQ Scheidung  |  Familienrecht-ABC |   Rechtsirrtümer Scheidung  | Service Scheidung online