Scheidungsantrag online

 

FAQ Scheidung  |  Familienrecht-ABC |   Rechtsirrtümer Scheidung  | Scheidung online 

Noch Fragen zum Thema dieser Seite? Rufen Sie unverbindlich an ✆ 06251 8565952


Internetscheidung bundesweit

Kurz erklärt: Internet-Scheidung

 

Bei einer sog. Internet-Scheidung wird ein Anwalt per Internet mit der Einreichung des Scheidungsantrages beim Familiengericht beauftragt. Das gerichtliche Verfahren ist kein besonderes. Für die Einreichung der Scheidung muss ein Anwalt beauftragt werden. Die Beratung erfolgt oft telefonisch. Das Besondere und der Vorteil ist also die Kommunikation zwischen Mandant und Anwalt über moderne Kommunikationsmittel bei der sog. Internet-Scheidung. Bei einem Scheidungsservice erfolgt in der Regel nur eine digitale Datenerfassung und anschließende Vermittlung an einen Rechtsanwalt. Besondere Kosten der Internet-Scheidung gibt es nicht. 

 

Scheidung per Internet

❍ Direkt über Internet eine unverbindliche Anfrage zur Scheidung senden ❍

 

Ihre Anfrage ist kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten von uns umgehend eine kurze Zusammenfassung des Ablaufs der Scheidung sowie einen für Sie erstellten Entwurf eines Scheidungsantrages und eine Aufstellung der zu erwartenden Kosten. Erst danach entscheiden Sie, ob Sie uns mit der Einreichung Ihrer Scheidung beauftragen möchten. Die Eingaben der Daten dauern nur wenige Minuten:

    1. Persönliche Angaben (Antragssteller/in)






    2. Angaben Ehefrau / Ehemann / Lebenspartner/in (Antragsgegner/in)




    3. Heirat und Trennung











    4. Einkommen



    5. Korrespondenz

    6. Gemeinsame minderjährige Kinder







    7. Anmerkungen und Fragen

    8. Unterlagen


    Geburtsurkunde/n Kind/er
    Notarurkunde
    Sonstiges

    Hier können Sie Ihre Unterlagen hochladen:




    Ihre Daten sind bei uns sicher. Alle Angaben die Sie hier oder auch am Telefon machen, werden streng vertraulich behandelt und nur von dem sachbearbeitenden Rechtsanwalt verwendet, um Ihre Anfrage zu beantworten. Selbst wenn es nicht zur Mandatserteilung kommt gilt uneingeschränkt die anwaltliche Schweigepflicht. Prüfen Sie das Impressum, bevor Sie auf einer anderen Seite Ihre Daten für eine Online-Scheidung übersenden, damit Ihre Daten nicht über einen Dritten an einen Ihnen nicht bekannten Rechtsanwalt geschickt werden. Nur eine Rechtsanwältin oder ein Rechtsanwalt kann nach aktueller Gesetzeslage für Sie den Antrag auf Ehescheidung beim Familiengericht stellen.

     

    Eine Internet-Scheidung ist keine neue Form der Scheidung, auch wenn an der einen oder anderen Stelle im Internet ein entsprechender Eindruck erweckt werden kann oder soll. Sie können sich nicht per Internet scheiden lassen. Es gibt nur einen Weg, die Scheidung einzureichen. Dank des Internets ist es allerdings möglich, die Scheidung komplett über das Internet bei einem Rechtsanwalt zu beauftragen. Hierdurch können Sie sich Zeit und Aufwand sparen, da eine Terminsvereinbarung beim Scheidungsanwalt entfallen kann.

    Im geschäftlichen Bereich ist die Kommunikation über das Internet bereits seit langem zwischen Mandant und Rechtsanwalt üblich. Wichtige Informationen werden ausgetauscht, Aufträge erteilt und Vertragsentwürfe übersandt. Dies alles online über das Internet und per E-Mail. Aufwendige Terminsvereinbarungen unterbleiben, wenn diese nicht nach Sachlage erforderlich sind.

    Entsprechend bietet sich die Beauftragung der Scheidung per Internet bei einer einvernehmlichen Scheidung an. Da hier bereits Einvernehmen zwischen den Ehegatten besteht, sind lediglich einige erforderliche Daten für den Rechtsanwalt von Relevanz, um so einen Scheidungsantrag für den Mandanten einzureichen. Das von uns bereitgestellte

    Formular für die Internetscheidung

    berücksichtigt die in der Regel erforderlichen Angaben.

    Wir bieten Ihnen an, das Formular für die Internetscheidung unverbindlich an uns zu übersenden. Die Übersendung kann per E-Mail, Post oder Fax erfolgen. Von uns erhalten Sie daraufhin per E-Mail oder nach Wunsch auch per Post

    • eine Kostenschätzung Ihrer Scheidung
    • den Entwurf des Scheidungsantrages
    • eine Vollmacht

    übersandt. Im Idealfall erfolgt sodann ein Telefonat. Sie können dann entscheiden, ob Sie uns beauftragen. Hierzu übersenden Sie uns einfach die unterschriebene Verfahrensvollmacht zusammen mit den erforderlichen Urkunden (Heiratsurkunde, Geburtsurkunde der Kinder). Ihr Scheidungsantrag wird daraufhin unverzüglich beim Familiengericht eingereicht. Die Einreichung beim zuständigen Familiengericht erfolgt dank Internet zeitsparend digital über das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA), welches eine sichere Übertragung an das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) des jeweiligen Gerichts ermöglicht. Über den nachfolgenden Link geht es

    direkt zum Formular für die Internetscheidung.

    Bei allen auftretenden Fragen stehen wir Ihnen per E-Mail, per Telefon und gerne auch persönlich zur Verfügung. Ihr persönlicher Ansprechpartner ist Rechtsanwalt Steinbach. Welche Art der Kommunikation Sie mit uns wählen, ist alleine Ihre Entscheidung. Auf die Kosten des Scheidungsverfahrens oder der Rechtsanwaltskosten hat dies keinen Einfluss. Die Kosten sind gesetzlich festgeschrieben, so dass Sie, auch wenn auf manchen Seiten ein anderer Eindruck entstehen kann, im Internet nicht die günstigste Internetscheidung finden werden. Lesen Sie hierzu unseren Hinweis zu

    Ihr Scheidungsverfahren zu den geringst möglichen Kosten.

    Wenn Sie also beabsichtigen, Ihr Scheidungsverfahren ohne großen Aufwand durchzuführen, kontaktieren Sie uns einfach über das Internet. Gerne können Sie auch unverbindlich per Telefon mit uns Kontakt aufnehmen. Auch bei einer Internetscheidung werden Sie individuell betreut.

    Scheidung einreichen: Veranlassen Sie alles komfortabel über das InternetTesten Sie uns: Für ein unverbindliches Orientierungsgespräch* stehen wir Ihnen gerne unter

    06251 8565952

    zur Verfügung.

    *Keine Rechtsberatung: Rechtsanwalt Steinbach informiert Sie kostenfrei über den Ablauf der Internetscheidung und die für Sie konkret zu erwartenden Kosten Ihrer Scheidung für Rechtsanwalt und Gericht (Scheidungskosten).

     


    Die Scheidung per Internet

    Die langjährigen Erfahrungen mit der Internetscheidung zeigen immer wieder, dass häufig bestimmte Vorteile der Internetscheidung vermutet werden, die es so nicht gibt. Wer bevorzugt analog kommuniziert, ist wahrscheinlich mit der Beauftragung eines Anwalts in der Kanzlei besser beraten. Es gibt auch keine günstigeren Kosten der Internetscheidung. Internet-Scheidung ist kein rechtlicher Begriff für ein bestimmtes Verfahren. Eine Scheidung per Internet sieht das Verfahrensrecht nicht vor. Lassen Sie sich bei den verschiedenen Angeboten einer Internetscheidung nicht irritieren. Dies ist keine besondere Form eines Scheidungsverfahrens oder eine moderne Art der Scheidungsabwicklung. Meist steckt hinter entsprechend „modernen Abwicklungen der Scheidung im Internet“ nur ein Anwaltsvermittler. Die Internetscheidung meint nichts weiter, als Ihren Rechtsanwalt über das Internet zu beauftragen, der für Sie sodann die Scheidung einreicht. Die Internetscheidung ist nicht günstiger als bei einem anderen Anwalt. Egal ob die Beauftragung per Internet oder direkt in der Kanzlei erfolgt. Lassen Sie sich daher nicht von großen Anpreisungen einer Scheidung per Internet irritieren. Es lohnt auch nicht, die Kosten verschiedenerer Anbieter einer Internetscheidung zu vergleichen. Am Ende zahlen Sie die gesetzlichen Gebühren, deren Höhe nicht vom Anbieter, sondern der Festsetzung des Verfahrenswerts durch das Gericht abhängt.

    Internet-ScheidungScheidung per Internet meint daher immer nur, den Anwalt für die Scheidung über das Internet zu beauftragen. Der Vorteil ist daher die Möglichkeit, kurze Kommunikationswege zu nutzen. Ohne einen Termin vereinbaren zu müssen, können Sie uns direkt anrufen oder eine Nachricht senden und von zu Hause alles über das Internet veranlassen, damit Ihr Scheidungsantrag bei Gericht eingereicht wird.

    Wir sind deutschlandweit tätig. Nutzen Sie unser kostenfreies Orientierungsgespräch. Auch bei einer Kontaktaufnahme über das Internet nehmen wir uns gerne Zeit für ein ausführliches Telefonat.


    Soweit Sie die Kosten für das Scheidungsverfahren nicht aus eigenen Mitteln bestreiten können, besteht die Möglichkeit, Verfahrenskostenhilfe für die Scheidung zu beantragen. Gerne unterstützen wir Sie bei einem entsprechenden Antrag und reichen diesen zusammen mit dem Scheidungsantrag bei Gericht ein. Auch besteht die Möglichkeit, Ihre „Internet-Scheidung“ in Raten zu zahlen.


     

    Scheidungsantrag online

     

    FAQ Scheidung  |  Familienrecht-ABC |   Rechtsirrtümer Scheidung  | Scheidung online 

    Noch Fragen zum Thema dieser Seite? Rufen Sie unverbindlich an ✆ 06251 8565952



     

    Ihre Scheidung ist eine sehr persönliche und individuelle Angelegenheit. So sollte diese auch behandelt werden.

    Auch bei der Beauftragung der Scheidung via Internet werden Sie persönlich betreut und können uns jederzeit anrufen oder auch einen Termin in unserer Kanzlei vereinbaren.

    Direkt zur Anfrage Scheidung Online ↗

     

    Scheidungsantrag einreichen beim Familiengericht und Ablauf

    Den Scheidungsantrag kann nur ein Rechtsanwalt wirksam beim Familiengerecht einreichen. Ihren Antrag reichen wird ein, wenn Sie diesen vorab geprüft und uns ausdrücklich beauftragt haben. Das Gericht stellt den Antrag auf Ehescheidung nach Zahlung der Gerichtskosten an den anderen Ehegatten zu. Bei den Rentenversicherungen werden Auskünfte hinsichtlich bestehender Anwartschaften durch das Gericht angefordert und anschließend der Termin zur Scheidung bestimmt. Im Scheidungstermin erfolgt die Antragstellung durch uns, die persönliche Anhörung beider Ehegatten und die anschließende Verkündung des Scheidungsbeschlusses durch das Gericht. Bei großer Entfernung zum Familiengericht beantragen wir gerne für Sie eine Anhörung beim Amtsgericht Ihres Wohnortes. Eine Anreise zum Scheidungstermin ist dann nicht erforderlich.



    ADVOSCHEIDUNG.de – Ihre Scheidung per Internet und Ratgeber Familienrecht


     

    Inhalt dieser Seite: Internet-Scheidung


    Aktualisiert am 20. Oktober 2020 durch Rechtsanwalt Steinbach 

    Internetscheidung • Beauftragung Ihres Scheidungsantrages bequem via Internet von zu Hause aus Wir sind bundesweit tätig

    Beauftragung Scheidungsanwalt zur Einreichung des Scheidungsantrages bequem via Internet von zu Hause aus ganz Deutschland in z.B. BergstraßeBerlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt am Main, Stuttgart, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Bremen, Hannover, Leipzig, Dresden, Nürnberg, Duisburg, Bochum, Wuppertal, Bielefeld, Bonn, Mannheim, Karlsruhe, Wiesbaden, Münster, Augsburg, Gelsenkirchen, Aachen, Mönchengladbach, Braunschweig, Chemnitz, Kiel, Krefeld, Halle, Magdeburg, Freiburg, Oberhausen, Lübeck, Erfurt, Rostock, Mainz, Kassel, Hagen, Hamm, Saarbrücken, Mühlheim, Herne, Ludwigshafen, Osnabrück, Solingen, Leverkusen, Oldenburg, Potsdam, Neuss, Heidelberg, Paderborn, Darmstadt, Regensburg, Würzburg, Ingolstadt, Heilbronn, Ulm, Göttingen, Wolfsburg, Recklinghausen, Pforzheim, Offenbach am Main, Bottrop, Bremerhaven, Fürth, Remscheid, Reutlingen, Moers, Koblenz, Bergisch Gladbach, Erlangen, Trier, Salzgitter, Siegen, Jena, Hildesheim, Cottbus, Gera, Kaiserslautern, Aschaffenburg, Gießen, Hanau, Marburg, Tübingen, Baden-Baden. Ludwigsburg, Frankenthal, Worms, Groß-Gerau, Friedberg, Ansbach, Konstanz, Weilburg, Rüsselsheim, Bamberg, Dieburg, Rastatt, FuldaBad Homburg, Königstein, Gelnhausen, Langen, Speyer, Weinheim, Schwetzingen, Wiesloch, Bruchsal, Seligenstadt, Sinsheim, Germersheim, Ettlingen, Grünstadt, Neustadt an der Weinstraße, Landau in der Pfalz, Northeim, Obernburg, …

    Ihre Internetscheidung für Ihre einvernehmliche Scheidung |  advoscheidung.de – Service Online-Scheidung und Ratgeber Familienrecht